SPD-Kreistagsfraktion spendet 500 Euro an die Malteser Landshut für die Arbeit der Ehrenamtlichen

Allgemein

Vor knapp vier Jahr haben 16 Ehrenamtliche ihre Ausbildung als Hospizhelfer beim ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser Landshut und die ersten fünf Hospizbegleiter in der Region begonnen. Mittlerweile sind nun bereits 24 Auszubildende und 10 Begleitungen im Einsatz, um Familien mit Kindern und Jugendlichen, die eine verkürzte Lebenserwartung haben, zu unterstützen. „Diese Ehrenamtlichen, die auch eine umfangreiche Ausbildung absolvieren mussten, haben unseren größten Respekt“, machte der Fraktionsvorsitzende der SPD im Kreistag von Landshut, Sebastian Hutzenthaler, deutlich.

Gemeinsam mit seinen Fraktionskollegen, dem Neufahrner Bürgermeister Peter Forstner und mit einem Mitglied des Kreisvorstandes Sibylle Entwistle war er bei Malteser-Geschäftsführer Rainer Zollitsch, stellv. Generaloberin der Malteser Ingrid Zollitsch und Rebecca Marchese, der Koordinatorin des Jugendhospizes zu Gast, um sich über die Entwicklung dieser Einrichtung zu informieren. Die SPD-Kreisräte mit stellvertretender Landrätin Christel Engelhard waren nicht mit leeren Händen gekommen: Sie hatte eine Spende ihrer Fraktion dabei, die sie in diesem Jahr – anstelle von Weihnachtskarten – dem Kinder- und Jugendhospizdienst überreichten. Rainer Zollitsch informierte auch über die verbesserten finanziellen Rahmenbedingungen für ambulante und stationäre Hospiz- und Palliativversorgung. Zudem freue er sich über verstärktes Interesse am Ehrenamt auch bei jungen Menschen, die bereit sind sich ihrer Freizeit in den Dienst der Malteser zu stellen.

„Dies sei der positive Effekt der breit angelegten Diskussion im Bundestag um die Gesetzesänderungen zur Sterbehilfe gewesen“, machte die Landtagsabgeordnete Ruth Müller deutlich. Wenn die Politik sich nicht nur mit der bestmöglichen Formulierung der Gesetze sondern mit den einhergehenden Anforderungen der Gesellschaft befasse, könne Positives bewirkt werden. Das Besondere an der ambulanten Hospizbegleitung sei, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Malteser Zeit für die Familien mit Kindern und Jugendlichen nehmen, die eine lebensverkürzende Krankheit haben. Sie unterstützen überall, wo Hilfe nötig ist, und sind Gesprächspartner für die erkrankten Kinder und Jugendlichen, deren Eltern, Geschwister und Freunde und tragen sie so durch die wohl schwierigste Phase ihres Lebens. „Die Spenden werden für die Aus- und Weiterbildung unserer Hospizbegleiter verwendet“, machte Rainer Zollitsch deutlich. „Unsere Ehrenamtlichen bringen viel von ihrer Freizeit ein, deshalb leben wir viel Wert auf eine qualitativ hochwertige Begleitung und Ausbildung“, bedankte er sich bei den SPD-Kreisräten für ihre Spende.

 

Homepage SPD Landkreis Landshut

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001245892 -

WebsoziInfo-News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:1245893
Heute:28
Online:1