SPD-Kreisräte wollen die Ärmel hochkrempeln

Kreistagsfraktion

SPD-Politiker erklären, warum sie sich impfen lassen wollen

Unter dem Motto: „Wir krempeln die Ärmel hoch“ haben die SPD-Kreisräte in einem Video erklärt, warum sie sich gegen Corona impfen lassen werden, wenn ihre Altersgruppe drankomme. Stellvertretender Landrat Sebastian Hutzenthaler wünscht sich, dass Schüler und Lehrer wieder einen „normalen Schulalltag haben mit Präsenzunterricht, Klassenfahrten und Abschlussfeiern. Auch Vilsbiburgs Bürgermeisterin Sibylle Entwistle will sich impfen lassen, da damit „der erste Schritt aus der Einsamkeit“ für Senioren, Jugendliche und Familien eingeläutet werden könne. „Dass wir wieder ungezwungen miteinander leben können, wie vor der Pandemie“, das wünscht sich der Bucher Kreisrat Franz Göbl und will sich deshalb impfen lassen. Eine Rückkehr zur Normalität für das Vereinsleben mit Festen und Veranstaltungen ist für Neufahrns Bürgermeister Peter Forstner der Grund, sich impfen zu lassen. Aus Sorge um seine Herzensmenschen will sich der Vilsbiburger Stadt- und Kreisrat Hans Sarcher impfen lassen, denn er wolle nicht riskieren, andere mit dieser Krankheit anzustecken. „Video- und Telefonkonferenzen haben wir alle in 2020 als eine gute Möglichkeit, miteinander zu kommunizieren und zu arbeiten kennengelernt“, erklärt die Landtagsabgeordnete Ruth Müller. Dennoch können diese soziale Kontakte, Gespräche auf dem Flur, bei einem Fest oder bei einer Tasse Kaffee nicht ersetzen. Damit wieder normale Begegnungen möglich sind, werde auch sie zum Impfen gehen. „Es geht nicht um Dich, es geht nicht um mich. Es geht um unsere Gemeinschaft“, so stellvertretender Landrat Sebastian Hutzenthaler. Deshalb wollen die sechs SPD-Kreisräte selbst in 2021 die Ärmel hochkrempeln, um nicht nur politisch ihre Arbeit wie gewohnt zu erledigen, sondern auch, um sich impfen zu lassen.

Link zum Video: https://www.facebook.com/Ruth.Mueller.SPD/videos/221811702738953

 

 

Homepage SPD Landkreis Landshut

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001332031 -

WebsoziInfo-News

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

13.04.2021 15:09 SPD fordert Ende des „egozentrischen Kandidatenwettbewerbs“
Markus Söder will es werden, Armin Laschet auch. Da zwei sich öffentlich streiten, bleibt die Kanzlerkandidatur der CDU/CSU weiter ungeklärt. Für die SPD ist das unverantwortlich. Denn mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie warten wichtige politische Aufgaben. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil wird am Montagabend in der ARD-Sendung „Hart aber fair“ deutlich: „Das ist eine der wichtigsten Sitzungswochen

13.04.2021 08:23 Corona-Tests am Arbeitsplatz – Fragen und Antworten
Für viele Schüler*innen ist es längst normal, jetzt müssen bald auch alle Unternehmen verpflichtend ihren Beschäftigten Corona-Tests anbieten – bezahlt von der Firma. „Alle müssen jetzt ihren Beitrag im Kampf gegen Corona leisten, auch die Arbeitswelt. Um die zu schützen, die nicht von zu Hause arbeiten können, brauchen wir flächendeckend Tests in den Betrieben“, sagte

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:1332032
Heute:42
Online:1