Kreistagswahl 2020

Wahlen

Unsere Kreisräte und Kreisrätinnen 2020 - 2026

Unsere neuen Kreisräte für die Sitzungsperiode 2020 - 2026 stehen fest:

Seit heute (18.03.2020) sind alle Stimmbezirke endgültig ausgezählt und die Ergebnisse stehen fest. Dem neuen Kreistag des Landkreises Landshut gehören künftig nur noch sechs SPD-Vertreter*innen an:

  • Ruth Müller, MdL, Pfeffenhausen 25.010 Stimmen
  • Sebastian Hutzenthaler, Ergoldsbach, 12.642 Stimmen
  • Hans Sarcher, Vilsbiburg, 12.014 Stimmen
  • Sibylle Entwistle, Vilsbiburg, 11.461 Stimmen
  • Peter Forstner, Neufahrn, 11.178 Stimmen
  • Franz Göbl, Buch a. E., 9.277 Stimmen


Leider nicht mehr dabei sind unsere bisherigen Kreisräte Gerhard Babl (Velden), Christel Engelhard (Altdorf), Sigi Kaschel (Geisenhausen) und Arno Wolf (Pfeffenhausen). Bei ihnen bedanken wir uns ganz herzlich für viele wunderbare gemeinsame Jahre, inspirierende Ideen und stets konstruktive Zusammenarbeit. Ihr wart nicht nur politische Weggefährten, sondern seid Freunde und Freundinnen geworden.

Schade, dass wir nicht mehr geworden sind und das trotz eines engagierten Wahlkampfs vieler unserer Kreistagskandidatinnen und -kandidaten und den Kandidat*innen vor Ort für die Kommunalparlamente.

Wir werden jedoch an den Themen, die wir für das gesellschaftliche Miteinander für wichtig erachten, dran bleiben. Sei es der Erhalt unserer kommunalen Krankenhäuser in unserem Landkreis (was sich ja jetzt gerade zeigt, aber von vielen während der Wahl als selbstverständlich angesehen wurde), die Verbesserung des ÖPNV-Angebots und das Thema Wohnungsbau. Aber auch um Klima- und Umweltschutz und das soziale Miteinander werden wir uns kümmern.

Danke für alle Unterstützung, positive Begleitung und wertschätzenden Umgang miteinander! Und an alle Wählerinnen und Wähler, die unsere Themen für mehr Solidarität in der Gesellschaft auch wichtig fanden.

 

 

 

 

 

 

Homepage SPD Landkreis Landshut

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001253690 -

WebsoziInfo-News

10.08.2020 10:05 Olaf Scholz ist unser Kanzlerkandidat
Bundesfinanzminister Olaf Scholz soll uns als Kanzlerkandidat in die nächste Bundestagswahl führen, sagt Rolf Mützenich. Damit Deutschland sozial gerecht und wirtschaftlich stark bleibt. „Olaf Scholz hat mit seinen großen politischen Erfahrungen in Regierung und Parlament sowie als Länderregierungschef bewiesen, dass er unser Land auch in schwierigen Zeiten führen kann. Mit großer Konzentration und Reformwillen setzt der Sozialdemokrat Olaf

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:1253691
Heute:58
Online:1