Willkommen bei der SPD Buch am Erlbach


1. Bürgermeister, Franz Göbl

Liebe Besucher unserer Webseite,

es freut uns, Sie auf der Homepage der SPD Buch a. Erlbach begrüßen zu dürfen.

Bei der Zusammenstellung und beim Aufbau des Homepageinhalts bemühen wir uns ständig, ein übersichtliches, aussagekräftiges und leicht zu benutzendes Informationsangebot zu erstellen. Dieses Medium soll eine schnelle zeitnahe Kommunikation ermöglichen und Ihnen Wissenswertes über unseren SPD-Ortsverein Buch am Erlbach und seiner "Aktiven Bürger" zugänglich zu machen

 
 

Kreistagsfraktion Verlagerung ist unumgänglich

SPD-Kreistagsfraktion diskutiert Pläne zur Verlagerung des Landratsamts

Die Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion ließen sich in ihrer letzten Fraktionssitzung von Architekt Josef Wiesmüller über die Standortanalyse zur Zukunft des Krankenhauses Landshut-Achdorf und des Landratsamtes informieren. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Ruth Müller, MdL, erinnerte daran, dass die Auslagerung des Jugendamts ursächlich dafür war, die Zukunftsfähigkeit des Standortes des Landratsamtes in Achdorf zu hinterfragen. Die Auslagerung des Jugendamtes verursacht enorme Mietkosten, ohne Aussicht, dass eine Rückholung dieses Bereichs in absehbarer Zeit möglich wäre.

Veröffentlicht von SPD Landkreis Landshut am 21.05.2017

 

Allgemein SPD-Kreistagsfraktion gratuliert Filiz Cetin zur Wiederwahl in den Landesvorstand

„Schön, dass wir wieder eine Vertreterin aus dem Landkreis Landshut im neugewählten Landesvorstand der BayernSPD haben“, gratuliert die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion und Landtagsabgeordnete Ruth Müller ihrer Kreistagskollegin Filiz Cetin zur Wiederwahl in den Landesvorstand.

Veröffentlicht von SPD Landkreis Landshut am 21.05.2017

 

Natascha Kohnen, Peter Forstner und Ruth Müller Allgemein SPD-Kreisvorsitzende gratulieren Natascha Kohnen zur Nominierung

Die beiden Kreisvorsitzenden Peter Forster und Ruth Müller, MdL gratulieren der designierten Landesvorsitzenden Natascha Kohnen zum klaren Ergebnis des SPD-Mitgliedervotums mit 53,8% der gültigen Stimmen. Der Wahlvorstand nominierte Kohnen somit als alleinige Kandidatin für den Landesparteitag vom 20. bis 21. Mai in Schweinfurt zur Wahl der Landesvorsitzenden, bei dem auch Müller als Delegierte dabei sein wird. „Wir haben Natascha Kohnen als Generalsekretärin bei zahlreichen Veranstaltungen in unserem Landkreis in den letzten Jahren kennengelernt und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit der neuen Landesvorsitzenden“, gratulierte Neufahrns Bürgermeister Peter Forstner. „Wir haben im vergangenen Jahr die Landshuter Frauenhäuser besucht, waren in den Museen des Landkreises und dieses Jahr war Natascha Kohnen auch bei der Eröffnung der Landshuter Umweltmesse dabei“, erinnert Müller an die zahlreichen Besuche und verschiedenen Themen die man gemeinsam bearbeitet habe. „Ich freue mich, dass eine Frau nun den Landesvorsitz der BayernSPD übernimmt“. Das sei ein positives Signal an alle jungen Frauen, so Müller, die bekräftigt: „Es zeigt sich, dass engagierte Frauen erfolgreich eine politische Führungsrolle übernehmen können“.

 

Veröffentlicht von SPD Landkreis Landshut am 14.05.2017

 

Kreistagsfraktion Netzwerkreport Nr. 195

Kreisausschuss-Sitzung vom 8. Mai 2017

Veröffentlicht von SPD Landkreis Landshut am 08.05.2017

 

Kreisvorstand Der beste Grundstein ist eine gute Berufsausbildung

SPD-Kreisvorstand im Gespräch mit der Agentur für Arbeit

„Wir wollen kurze Wege und schnelle Hilfen für unsere Versicherten ermöglichen“, machte der Leiter der Arbeitsagentur Landshut-Pfarrkirchen beim Besuch der SPD-Kreisvorstandschaft in den Räumen der Agentur deutlich.

Veröffentlicht von SPD Landkreis Landshut am 04.04.2017

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.4.9 - 908166 -

WebsoziInfo-News

29.05.2017 11:02 Gerechtigkeit – Zukunft – Europa
Kämpferisch und mit einer klaren Idee für Deutschland. So schwört Martin Schulz im Berliner Willy-Brandt-Haus die Vorsitzenden der SPD-Unterbezirke und -Kreisverbände aus ganz Deutschland und mehrere Hundert Mitglieder auf den Wahlkampf ein. Die Botschaft: Eine konsequente Friedenspolitik, ein starkes und einiges Europa, Investitionen in die Zukunft unserer Kinder – und mehr Gerechtigkeit. SO WAR DIE

29.05.2017 09:42 G7-Treffen: Die Tribute von Sizilien – die Hungerspiele gehen weiter
Das G7-Treffen auf Sizilien ist kaum noch zu unterbieten. Nur 4 Flugstunden vom Konferenzbuffet entfernt sind 20 Millionen Menschen vom baldigen Hungertod bedroht, täglich verhungern Menschen – und es passiert nichts. Die G7 hätten mit einem guten Vorbild voran gehen müssen, stattdessen wurde es zur Bühne eines Blockierers aus Nordamerika. Kanzlerin Merkel muss dies auf

26.05.2017 09:43 Muslime sind Teil unseres Landes
Die SPD-Bundestagsfraktion sendet allen Menschen muslimischen Glaubens die besten Wünsche zum Fastenmonat Ramadan, der morgen beginnt. „Im Monat Ramadan wurde nach muslimischer Auffassung der Koran herabgesandt. Diese besondere Zeit wird mit Fasten und innerer Einkehr begangen. Das gemeinsame Fastenbrechen bringt viele Musliminnen und Muslime mit Familie und Freundinnen und Freunden zusammen. Dazu werden oft Gäste

23.05.2017 14:56 SPD stellt Leitantrag zum Regierungsprogramm vor
Mehr Gerechtigkeit in unserem Land Investitionen in Bildung, mehr Unterstützung für Familien und eine deutliche Entlastung von Beziehern kleiner und mittlerer Einkommen – der SPD-Parteivorstand hat am Montag einstimmig einen Leitantrag für das SPD-Regierungsprogramm beschlossen. „Es geht in dem Programm darum, für mehr Gerechtigkeit in Deutschland zu sorgen, dafür steht die SPD“, sagte Generalsekretärin Katarina

23.05.2017 13:55 Elisabeth Selbert: Kämpferin für Gleichstellung wird geehrt
Eine große Sozialdemokratin wird Namensgeberin eines Bundestagsgebäudes. Elisabeth Selbert, eine der Mütter des Grundgesetzes, war eine zentrale Vorkämpferin für mehr Gleichberechtigung von Männern und Frauen. „‘Männer und Frauen sind gleichberechtigt.‘ Mit diesem Satz hat Elisabeth Selbert Geschichte geschrieben. So selbstverständlich er heute klingt, so umstritten war er bei der Formulierung unseres Grundgesetzes. Ursprünglich sollte das

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:908167
Heute:17
Online:1